Förderkreis & Jahnkampfbahn

Unsere Geschichte

Einweihung des heute denkmalgeschützen Stadions

Die Jahnkampfbahn im Sportpark Solingen-Wald gehört nachweislich zu den schönsten Stadien ihrer Art und das wohl nicht nur deutschlandweit. Das 1928 eingeweihte und denkmalgeschützte Stadion mit seinem Naturrasenplatz wird immer wieder von Gästen und Aktiven zugleich als reizvoll und idyllisch gelobt.

Gründung des Fördervereins

Im Mai 1995 wurde der „Förderkreis Jahnkampfbahn“ gegründet. Dieser übernimmt seither, in enger Zusammenarbeit mit der Stadt Solingen, die wichtige Aufgabe dieses besondere Gelände zu pflegen und zu erhalten.

Wiedereröffnung des Stadions

Johannes Rau eröffnet im September 1997 das Stadion. Solinger Schulen, Vereine, Kirchen, Musiker, Spitzenpolitiker und -sportler feiern anlässlich der Wiedereröffnung gemeinsam mit den Bürgern der Stadt ein großes Fest.

Denkmalschutzpreis des bergischen Geschichtsvereins

Der Geschichtsverein honorierte damit das ehrenamtliche Engagement des Förderkreises um das Walder Stadion vor dem Verfall zu retten.

Erstes Open-Air Konzert

8.000 Musikbegeisterte feiern das größte Open-Air der 625 jährigen Stadtgeschichte. Organisiert von der Stadt-Sparkasse, der Stadt und dem Förderkreis. Es wird mit viel Begeisterung und Freude von den Bürgern aufgenommen, so dass noch viele weitere Open-Air Konzerte folgen.

Stiftung historischer Spielstandanzeigentafel
Preis für Denkmalpflege

Rheinischer Anerkennungspreis für Denkmalpflege

Deutscher Preis für Denkmalschutz
Ein eigener Parkplatz

Zur Freude vieler WMTV- und Stadionbesucher ist der Parkplatz gegenüber dem Stadioneingang in kurzer Zeit fertig gestellt worden. Der feste Untergrund verspricht auch bei Regenwetter ein Parken ohne Waten im Schlamm.

Demnächst hier als Download

Die ganze Chronik